Freitag, 13. Januar 2012

stell dir vor, du packst dein ganzes leben in einen koffer, steigst in einen flieger und weg bist du, lässt dein leben hinter dir, um zu sehen, was die welt noch so zu bieten hat. du kommst im regen an, du verstehst nichts von dem, was die leute um dich herum sagen, doch du liebst jedes wort, das zu hörst. stell dir vor, du betrittst ein haus, das du noch nie gesehen hast, und jemand sagt 'wilkommen zu hause' zu dir, du triffst auf menschen, die dich 'enkelkind', 'cousine', 'schwester' nennen, obwohl du noch kein wort mit ihnen gewechselt hast. stell dir vor, dir wird jeden tag ein neues gericht vorgesetzt und du wirst unverständlich angeschaut, wenn du fragst, was das ist. stell dir vor, du bist neu in einer schule voller menschen, deren sprache du nicht sprichst, deren lachen du nicht einschätzen kannst, die dich neugierig beäugen, und du kennst niemanden. stell dir vor, du steigst in einen bus ein und der gestank raubt dir den atem, du steigst aus und es stürmt oder du versinkst im schnee. stell dir vor, dein leben wäre unfassbar spontan und die leute wissen nicht, was das wort 'plan' eigentlich bedeutet.
stell dir vor, du bist austauschschülerin. stell dir vor, du bist in estland.
stell dir vor, du entdeckst, dass das, was du früher für dein leben gehalten hast, nur ein kleiner teil von dem ist, was noch vor dir liegt. stell dir vor, die sonne scheint in dein gesicht, du blinzelst ihr entgegen und hörst, wie menschen neben dir sich auf estnisch genau über diese schöne sonne unterhalten. stell dir vor, du lernst jeden tag zwei neue wörter dieser wunderschönen sprache. stell dir vor, du greifst in deine jackentasche und ziehst den schlüssel zu dem haus heraus, das dir herrlich vertraut ist, in dem die familie sitzt, die mal deine gastfamilie war, aber zu deiner familie geworden ist. stell dir vor, du könntest dir nichts besseres vorstellen, als jeden tag kartoffeln zu essen, egal in welcher form. stell dir vor, deine schulfreunde machen witze mit dir, lachen mit dir, helfen dir, im unterricht mitzukommen. stell dir vor, der geruch im bus macht dir nichts aus, du steigst aus und hörst den schnee unter deinen füßen knirschen, gehst ein paar schritte und stehst am meer - die ostsee liegt vor dir. stell dir vor, jeder tag hat etwas anderes zu bieten und du lernst, dein leben spontan zu gestalten und jede minute zu genießen.
stell dir vor, du bist austauschschülerin. stell dir vor, du bist in estland.

♥♥♥

Kommentare:

  1. Ein schöner Text (:
    Ja Estnisch ist wirklich eine der schönsten Sprachen die es gibt, sie klingt total schön ich hör auch gerne estnisch auch wenn ich es nicht verstehe :D

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! <3 ALs ich das gelesen habe, hatte ich Tränen in den Augen, das berührt einfach nur! :3

    AntwortenLöschen
  3. tooooooooooller blog!

    xx, rebecca
    awayinparadise.blogspot.com

    AntwortenLöschen